Die Referenten

Dr. Martin Feltes

feltes

Landschaft wird Kunst

In seinem Eröffnungsvortrag wird der Kunsthistoriker
Dr. Martin Feltes die Entwicklung und Bedeutung der Landschaft in der Malerei und der Fotografie beleuchten. Die Landschaft wird von beiden Disziplinen künstlerisch interpretiert. Dabei ist sie nicht nur Objekt eines Schaffensprozesses, sondern vielmehr auch ein Bedeutungsträger. In machen Bildern drückt sich sowohl Sehnsucht als auch Distanz des Künstlers aus. Und ebenso sind zahlreich Beispiele in beiden Disziplinen als subjektive Seelenlandschaften zu deuten. Dabei lassen sich interessante Parallelen zwischen malerischen und fotografischen Interpretationen der Natur aufzeigen.

www.ka-stapelfeld.de

Bernd Walz

sachse

Adagio

Nein, keine 10 hochaufgelösten Bilder pro Sekunde, kein Ohrensausen der Augen, keine "Quickies" mit dem Handy. Stattdessen langsame Fotografie: Innehalten, zur Ruhe kommen, Schauen. So beschreibt Bernd Walz seinen fotografischen Prozess, wenn er seine Lieblingsmotive fotografiert. Das sind zeitlose Küstenlandschaften und stille Uferzonen unserer Seen und Flüsse. Er praktiziert keine romantisierende Naturfotografie, seine Landschaftsfotografie spiegelt auch die oft extremen menschlichen Eingriffe in die Natur und den hemmungslosen Naturverbrauch, insbesondere in seinem Projekt "Ländlicher Raum". Bernd Walz bevorzugt die Ausdrucksmöglichkeiten der Schwarzweißfotografie, die von den besonderen Lichtstimmungen lebt, den Grautönen, der Gradation und der strengen Komposition. Seine wichtigsten Stilmittel sind eine oft extrem minimalistische Bildgestaltung und die Langzeitbelichtung. So entstehen ruhige, zeitlose Fotos. Die Bilder regen aber auch die Betrachter zur Langsamkeit des Sehens an, lassen ihnen Raum für ihre eigene Vorstellungswelt und zur eigenen Kontemplation. - Seine Ausstellung und sein Vortrag sind Liebeserklärungen an eine langsame Fotografie.

www.bernd-gundula-walz.de

  • walz01
  • walz02
  • walz03

Jan van der Greef

greef

Out in the wild

Getrieben von seiner Leidenschaft für die Natur begann Jan’s Entdeckungsreise schon in seiner Kindheit, die ihn an viele unberührte Orte überall auf der Welt führte. Sich in der Natur aufzuhalten macht ihn glücklich und diese Tatsache lockte ihn immer wieder zurück. Während er versuchte, die Schönheit der Natur festzuhalten, entdeckte er, dass in den Momenten der Einheit die innere und äußere Welt ineinanderfließen. Denn indem er die Welt Draußen fotografierte, entdeckte er Orte, die niemand vorher besucht hatte – sein inneres Ich. Diese von der Fotografie geprägte Reise leitete ihn auf seinem Lebensweg. Seine Bilder spiegeln ein unendliches Gefühl puren „Seins“ im Rhythmus des Lebens wider, vom Symbolischen über das Impressionistische bis hin zum Abstrakten.

www.janvandergreef.com

  • greef01
  • greef02
  • greef03

Sandra Malz

malz

Einblicke in den Mikrokosmos

Mit ihrem Vortrag möchte Sandra Malz uns an einem Tag aus dem Leben einer Makrofotografin teilhaben lassen. Sandra lebt in der Lüneburger Heide und entdeckte erst vor wenigen Jahren ihre Passion zur Makrofotografie. Auf ihren Streifzügen durch das Lüneburger Umland gilt ihr Interesse vor allem Insekten, aber auch Amphibien und Reptilien. Diese Tiere gelten bei den meisten Menschen als eher "unschön" und sind nicht sonderlich beliebt. Erst durch die große Nähe der Makrofotografie und den makrotypisch ruhig wirkenden Hintergrund kommt die tatsächliche Schönheit und Farbenpracht der Insekten richtig zur Geltung. Durch diese Nähe üben die filigranen und farbenfrohen "Plagegeister“ eine erstaunliche Faszination auf den Betrachter aus.

www.makrofotografin.de

  • malz01
  • malz02
  • malz03

Willi Rolfes, Dr. Heinrich Dickerhoff, Dr. Ulrike Kehrer

rolfes rolfes rolfes

Bäume – Wenn die Erde mit dem Himmel spricht

Der Philosoph Khalil Gibran sagte, dass Bäume Gedichte sind, die die Erde in den Himmel schreibt. Die Bäume wurzeln fest im Boden, sie stellen etwas da und tragen, wenn es gut geht, reiche Frucht. So betrachtet, ist der Baum ein Sinnbild für das Leben der Menschen.

Dieser Vortrag ist eine interdisziplinäre Annäherung des Stapelfelder Teams. Ulrike Kehrer wird am Flügel das Symbol für Lebenskraft, Halt und dem Streben zum Licht interpretieren. Willi Rolfes und Heinrich Dickerhoff werden im Dialog von Bild und Deutung den Bäumen begegnen.

www.willirolfes.de www.ka-stapelfeld.de

  • rolfes01
  • rolfes02
  • rolfes03

Sandra Bartocha und Werner Bollmann

bartocha-bollmann

LYS – Eine Hommage an das Licht des Nordens

LYS – so nennen Norweger und Dänen das Licht, und genau darum geht es in dem fotografischen Langzeit-Projekt: Es ist eine Hommage an das magische Licht des Nordens, eine fotografische Liebeserklärung an die einzigartige Schönheit der großen Landschaften Skandinaviens. Vier Jahre lang haben die beiden renommierten Naturfotografen den Norden bereist, mit dem Ziel, etwas zu erschaffen, das es so bislang noch nicht gab: Nicht nur eine Region wollten sie bearbeiten, nicht nur Tiere, nicht ein fotografisches Sujet, sondern das große Ganze – der gesamte europäische Norden, von den lichten dänischen Wäldern und Feldern im Süden bis zu den blauen Gletschern Spitzbergens im Norden, von der sturmgepeitschten Küste Norwegens im Westen bis in die dunklen Wälder Finnlands im Osten. Die Ergebnisse dieses spannenden Projekts werden sie in einer Multivisionsshow präsentieren.

In ihrem Werkstattbericht geben Sandra Bartocha und Werner Bollmann Einblick in die Entstehungsgeschichte von LYS – von der Konzeption bis zur Umsetzung. Sie berichten von ihren Reisen und von den zahlreichen Herausforderungen, mit denen ein so großes Projekt unweigerlich einhergeht.

www.lys-publishing.com www.bartocha-photography.com www.wernerbollmann.com

  • bortocha-bollmann01
  • bortocha-bollmann02
  • bortocha-bollmann03

Bernhard Brautlecht

brautlecht

Einblicke in das Leben der Wasseramsel

Seit nahezu vierzig Jahren ist Bernhard Brautlecht Mitglied der NABU-Ortsgruppe und betreibt seither mit seinen Freunden aktiven Naturschutz. Seine Liebe zur Naturfotografie entstand in dieser Zeit und wurde zur Leidenschaft. Es ist ihm ein Anliegen, seine Motive und ihre Lebensweise im natürlichen Biotop aufzuzeigen. Dafür ist dieser Vortag über die Wasseramsel ein gelungenes Beispiel. Bernhard Brautlecht nimmt uns mit an seinen Bach im Lippischen Bergland, den er in allen Facetten darstellen wird. Er empfindet als als reizvolle Aufgabe eine Art über eine lange Zeit naturfotografisch zu begleiten. So wird er uns einen vertieften Einblick in die Ökologie der Bachläufe geben und mit atemberaubenden Fotografien und Videosequenzen aus dem Leben der Wasseramsel berichten.

www.b-brautlecht.de

  • brautlecht01
  • brautlecht02
  • brautlecht03

Heiko Arjes

arjes

Faszination Senne

Am nordöstlichen Rand von Nordrhein-Westfalen, umgeben von den Städten Gütersloh, Bielefeld, Detmold und Paderborn, liegt die Senne. Sie ist eine größtenteils vom Menschen beeinflusste aber dennoch ökologisch wertvolle Landschaft, die geprägt ist von Hügeln, Wäldern und großen Offenlandbereichen. Wir begleiten Heiko Arjes in diesen vielschichtigen und spannenden Lebensraum auf der Suche nach Hirschen, Heide und besonderen Momenten.

www.heikoarjes.de

  • arjes01
  • arjes02
  • arjes03

Karsten Mosebach und Hermann Hirsch

mosebach hirsch

Gute Bilder, harte Arbeit

Spitzenbilder aus der Natur sind kein Zufall, sondern das Ergebnis gründlicher Recherche, guter Vorbereitung, strukturierter Arbeitsweise und vor allem großer Geduld und Beharrlichkeit. Hermann Hirsch und Karsten Mosebach erklären in ihrem Vortrag, wie sie sich ihre Motive erarbeiten. Dabei beschreiben die beiden Naturfotografen, illustriert mit vielen Einzelbildern, dass zwischen der ersten Bildidee und einem perfekten Naturfoto ein kontinuierlicher Entwicklungsprozess liegt. Jedes Bild wird immer wieder hinterfragt, korrigiert und optimiert – bis das Resultat ihren eigenen und den hohen Ansprüchen des Publikums entspricht. Völlig offen und frei vermitteln sie tiefen Einblick in ihre Arbeitsweise, erläutern ihre Strategien und geben Tipps für ein planvolles, zielgerichtetes Vorgehen auf dem Weg zum perfekten Naturfoto.

www.karstenmosebach.de www.hermannhirsch.com

  • mosebach01
  • mosebach02
  • mosebach03